Sehenswürdigkeiten im Harz
Der Brocken
http://www.harz-sehenswuerdigkeiten.de/der-brocken.html

© 2016 Sehenswürdigkeiten im Harz
 
 
 

Der Brocken

Mit 1.141 Metern über dem Meeresspiegel ist der Brocken der höchste Berg Norddeutschlands und mit über 2 Millionen Besuchern jährlich auch eines der beliebtesten Ausflugsziele in der gesamten Republik. Der Berg und seine Umgebung befinden sich im Nationalpark Harz und kann sowohl zu Fuß, als auch mit der Brockenbahn erreicht werden. Für Wanderer gibt es den ca. 8 Kilometer langen Goetheweg, welcher am Torfhaus beginnt und auf der Brockenspitze endet. Er beschreibt die vermutete Strecke Goethes, bei dessen Aufstieg auf den Brocken im Jahr 1777. Weitere Wanderwege kommen aus den benachbarten Orten St. Andreasberg, Braunlage und Schierke und auch der Harzer Hexenstieg führt auf einer Streckenlänge von ca. 100 Kilometern von Altenau über den Brocken nach Thale. Nicht nur für die Freunde historischer Eisenbahnen ist eine Fahrt mit der Brockenbahn zum Gipfel ein Erlebnis. Ausgehend vom Bahnhof Drei-Annen-Höhe verläuft die Strecke über Schierke nach rund 19 Kilometern im Brockenbahnhof. Den Fahrgast bietet sich dabei das überwältigende Panorama des Nationalpark Harz.

Foto: © Lapplaender, Wikimedia Commons

Auf der Brockenspitze thront unübersehbar die 123 Meter hohe Sendeanlage der Deutschen Telekom für Rundfunk, Fernsehen und Datenrichtfunk. Daneben befindet sich das Brockenhaus bzw. Brockenmuseum, welches eindrucksvoll die Flora und Fauna des Harzes sowie die Geschichte des Brockens beschreibt. In dem Gebäude befindet sich ebenfalls die sog. „Stasi-Moschee“ eine Abhöreinrichtung des Ministeriums für Staatssicherheit, dessen Antennenanlagen in der Kuppel besichtigt werden können. Und schließlich befinden sich dort Restaurants und das Brockenhotel, welches vom sog. „Brockenwirt“ bewirtschaftet wird.