Sehenswürdigkeiten im Harz
Oberharzer Wasserregal
http://www.harz-sehenswuerdigkeiten.de/oberharzer-wasserregal.html

© 2017 Sehenswürdigkeiten im Harz
 
 
 

Oberharzer Wasserregal

Das Oberharzer Wasserregal – eine ingenieurstechnische Meisterleistung aus den Jahren 1536 bis 1866 – umfasst alle Bauwerke welche zur Speicherung des Wassers und dessen Weiterleitung in die teilweise weit entfernten Bergwerke errichtet wurden. Es wird zu den bedeutendsten und größten historischen bergbaulichen Wasserwirtschaftssystemen der Welt gezählt.  Dazu gehören kilometerlange Wassergräben, viele Stauteiche sowie die unterirdischen Wasserläufe. Seinerzeit war Wasser für den energieintensiven Bergbau im Oberharz unentbehrlich. Mit Hilfe der Wasserkraft wurden sämtliche technischen Einrichtungen am und im Bergwerk betrieben. Dazu gehörten insbesondere Pumpen , um eingesickertes Wasser aus den Gruben zu befördern,  In 330 Jahren wurden so ca. 500 km Gräben, 120 Stauteiche, etwa 30 km unterirdische Überleitungsstollen und ca. 100 km Wasserlösungsstollen errichtet. Insgesamt erstrecken sich die Anlagen über ein Gebiet von rund 200 Quadratkilometern im westlichen Teil des Harzes.

Foto: © Gerhard Elsner, Wikipedia Commons

Noch heute dienen ein Teil der Teiche dem Hochwasserschutz sowie der Trinkwassergewinnung, jedoch werden die meisten Anlagen hauptsächlich für touristische, kulturhistorische und naturschutzzwecke in einem funktionstüchtigen Zustand erhalten. Auch führen zahlreiche markierte Wanderwege im Harz zu den Anlagen des Wasserregals , wo Hinweistafeln die jeweiligen Funktionen näher beschreiben. Am 31.07.2010 wurde das Oberharzer Wasserregal  wegen Ihren großen Umfangs und  Einzigartigkeit von der UNESCO in die Liste der Weltkulturerbe aufgenommen.